Zusätzliche Züge zur Loveparade in Duisburg – Züge des Fernverkehrs werden umgeleitet

Deutsche Bahn
Die Deutsche Bahn wird zur Loveparade  am kommenden Samstag mehrere hundert zusätzliche Züge für den Nahverkehr bereitstellen. Diese werden vom 24.7., ab 10 Uhr bis 25.7.2010,  ca. 3 Uhr, im Einsatz sein. 

Auf der Strecke Köln–Duisburg–Essen–Hamm werden bis zu sechs RegionalExpress-Züge pro Stunde verkehren. Zusätzlich verkehrt die  S-Bahnlinie S1 zwischen Dortmund und Duisburg im 15-Minuten-Takt. Zwischen Düsseldorf – Duisburg – Oberhausen verkehren ebenfalls sechs Züge je Stunde. Auf der Strecke Duisburg – Krefeld – Mönchengladbach wird das Regelangebot an diesem Tag durch die S1 im 15-Minuten-Takt ersetzt. Auch auf den sonstigen Strecken an Rhein und Ruhr wird das Zugangebot deutlich verstärkt.
Ein Großteil der Fernverkehrszüge wird im genannten Zeitraum über die Strecke Leverkusen-Opladen – Wuppertal – Hagen – Hamm umgeleitet  und kann daher nicht in Düsseldorf, Düsseldorf Flughafen, Duisburg Hbf, Essen Hbf und Bochum Hbf halten.

Aus betrieblichen Gründen werden einige Haltepunkte am Veranstaltungstag nicht angefahren:
Linie RegionalBahn33 (RB 33), ab ca. 10 Uhr kein Halt in:  Duisburg-Hochfeld Süd, Rheinhausen Ost, Rheinhausen (nur für Züge von/nach Krefeld und Duisburg. Die Züge der Linie RB31 verkehren von hier in Richtung Xanten. Zwischen Duisburg-Rheinhausen und der Duisburger Innenstadt verkehrt ein Pendelbus), Krefeld-Oppum (nur für Züge von/nach Krefeld und Duisburg. Die Züge der Linie RE10 verkehren planmäßig)
Linie S1, ab ca. 10 Uhr kein Halt in:
Angermund, Duisburg-Großenbaum, Duisburg-Buchholz, Duisburg-Schlenk, Duisburg-Rahm (hier verkehrt ein Shuttle-Busse zur U-Bahnhaltestelle Duisburg-Kesselsberg)
Linie RegionalBahn37 (RB 37): An diesem Tag verkehren keine Züge
Mülheim (Ruhr) Hbf, ab circa 10 Uhr: Kein Halt von RegionalExpress-Zügen

Comments are closed.