CO-Pipeline: Neuer NRW-Wirtschaftminister fordert mehr Rücksicht auf Anwohner-Interessen

Voigtsberger

Düsseldorf (ots) – Harry K. Voigtsberger, neuer NRW-Minister für Wirtschaft, Bauen und Verkehr in NRW, setzt sich dafür ein, dass Industrie und Politik die Interessen der Anwohner bei der umstrittenen CO-Pipeline künftig stärker berücksichtigt werden. Der SPD-Politiker sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinische Post" (Dienstagausgabe), man müsse die "Betroffenen ins Boot holen, damit wichtige Projekte" wie die Kohlenmonoxid-Leitung "nicht durch juristische Querschüsse blockiert" werden. Nach dem Regierungswechsel habe NRW nun "die Chance, weltweit zur Modellregion für die kluge Verbindung von Ökologie und Ökonomie" zu werden.

Comments are closed.