20 CDU-Kreisvorsitzende fordern Mitgliederentscheid über NRW-Vorsitz

kampeter_250 Düsseldorf (ots) – 20 vorwiegend jüngere CDU-Kreisvorsitzende aus Nordrhein-Westfalen sprechen sich im Kampf um den Vorsitz der NRW-CDU für eine Mitgliederbefragung aus.Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der CDU-Politiker hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe) vorliegt. Für den Fall, dass es mehrere Kandidaten gebe, fordern unter anderem Finanz-Staatssekretär Steffen Kampeter (Kreisvorsitzender Minden-Lübbecke), der Vize-Chef der Unions-Bundestagsfraktion Günter Krings (KV Mönchengladbach) und der gesundheitspolitische Sprecher der Bundestagsfraktion, Jens Spahn (KV Borken), ein Mitgliedervotum über die Parteispitze des größten CDU-Landesverbands. "Der personelle Neuanfang sollte nicht nur von einigen wenigen gestaltet werden, sondern nach unserer Überzeugung die Mitgliederbasis einbeziehen", heißt es in der Erklärung. "Mit einer breit angelegten Diskussion über die Zukunft unserer nordrhein-westfälischen Union könnten wir die notwendige Aufbruchstimmung erzeugen." Jedes Mitglied müsse seine Stimme abgeben dürfen.

Foto: DBT/Schüring

Comments are closed.