Gröhe: CDU bedauert Rücktritt

© Foto: CDU/Laurence Chaperon

Berlin, 18.07.2010 – Zu dem angekündigten Rücktritt des Ersten Bürgermeisters der Freien und Hansestadt Hamburg, Ole von Beust, erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Hermann Gröhe:

CDU bedauert Rücktritt

Die CDU nimmt den angekündigten Rücktritt von Ole von Beust mit Respekt, aber großem  Bedauern zur Kenntnis. Sein Ausscheiden aus dem Amt des Ersten Bürgermeisters bedeutet einen großen Verlust, sowohl für die Stadt Hamburg als auch die CDU als Partei.

Ole von Beust hat für seine Heimatstadt und die CDU herausragende Arbeit geleistet: Ihm ist es zu verdanken, dass die CDU nach mehr als vier Jahrzehnten in der Opposition zur bestimmenden politischen Kraft in Hamburg geworden ist. Mit großer Kompetenz und hanseatischer Bescheidenheit hat Ole von Beust in den zurückliegenden neun Jahren seine Heimatstadt äußerst erfolgreich geführt. Auch in der Bundespolitik hat er immer wieder wertvolle Akzente gesetzt.

Wir setzen darauf, dass sich Ole von Beust auch künftig engagiert in unsere Partei einbringt. Für seine persönliche und berufliche Zukunft gelten ihm unsere besten Wünsche.

Comments are closed.