Krefeld: ein 18- und ein 19-Jähriger im Rhein ums Leben gekommen

showbin

Krefeld (ots) – Eine Gruppe junger Männer verbrachte am 10.07.2010 einen Nachmittag am Uerdinger Rheinufer. Gegen 20:30 Uhr begaben sich einige von ihnen in unmittelbarer Nähe der Rheinbrücke zum Schwimmen und Abkühlen in den Rhein. Als sie bis zur Hüfte im Wasser standen, wurden sie durch den Sog eines vorbeifahrenden Schiffes in den Strom gezogen. Ein 18- und ein 19-jähriger Krefelder konnten sich nicht mehr retten und wurden unter Wasser gedrückt. Leider blieben die umfangreichen Such- und Rettungsmaßnahmen, an der u.a. die Feuerwehr, die Wasserschutzpolizei und ein Polizeihubschrauber beteiligt waren, ohne Erfolg.

Die Polizei Krefeld warnt ausdrücklich davor, in den Rhein zu steigen. Durch die starke Strömung kann schon knietiefes Wasser lebensgefährlich sein. Der Rhein ist kein Badegewässer.

Comments are closed.