Vier brutale Schläger gesucht – Opfer nur knapp dem Tode entgangen

pol1

Duisburg (ots) – Am Samstag, den 26.06.2010, gegen 23.55 Uhr, hatte sich eine größere Zahl von Picknickern am Ufer des Masurensees (Masurenallee Höhe Nr. 331) in Wedau aufgehalten, als sie von vier jungen Männern, grundlos angepöbelt wurden. Nach kurzem Wortgeplänkel haben dann die Vier auf zwei Opfer eingeschlagen und eingetreten sowie diese mit Bierflaschen beworfen. Als eine Zeugin demonstrativ die Polizei verständigte, entfernten sich die vier Täter in nördliche Richtung. Da beide Geschädigten über Schmerzen klagten, wurden sie einem Krankenhaus zugeführt, wo sich einer der beiden einer lebensrettenden Notoperation unterziehen musste (schwere Kopfverletzungen). Da die eingeleitete Nahbereichsfahndung negativ verlief sucht das KK 43 diese vier Tatverdächtigen, die alle zwischen ca. 18 und 22 Jahre alt sind und um die 180 cm groß sind: 1. Täter: trug einen Ghetto-Blaster mit sich, auf dem orientalische Musik lief, war bekleidet mit einem hellblauen oder hellgrauen T-Shirt aus seidenähnlichen Material, hellbraune oder hellgraue, franselige Haare in normaler Länge, keine Brille, keinen Bart, trug eine ¾ lange graue Hose und Turnschuhe, sprach in vermutlich polnischem oder russischem Akzent. 2. Täter: trug ein dunkles Versace-T-Shirt mit einem Schriftzug auf der Brust, hatte dunkle Haare. Die Zeugen vermuten eine türkische oder nordafrikanische Abstammung. 3. Täter: dunkle Haare mit Irokesenschnitt, trug ein weißes Muskelshirt, ¾ lange schwarze Hose, war muskulös und hat wohl ebenfalls einen türkischen oder nordafrikanischen Abstammungshintergrund. 4. Täter: keine Angaben Haben die Täter möglicherweise mit Ihrer Tat geprahlt oder kann jemand Angaben zu diesen Tatverdächtigen machen? Hinweise erbittet das KK 43 unter der Rufnummer 0203 280 (0).

Comments are closed.