Hochheide und Hochfeld: Gas gegeben, bis es gekracht hat

pol3

 

Die Duisburger Polizei meldet zwei Verkehrsunfälle mit Personenschaden, die sich in der Nacht zum Samstag ereignet haben. Sowohl in Hochheide als auch in Hochfeld hatte es kräftig gescheppert; in beiden Fällen vermutet die Polizei „unangepasste Geschwindigkeit“ der jungen Fahranfänger. Glück im Unglück: nur leichte Verletzungen sind zu beklagen.

Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen in Hochheide

In der Nacht zum Samstag kam es an der Kreuzung Prinzen- / Sandstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 30.000 €. Ein 19-jähriger Pkw Fahrer missachtete zunächst die Vorfahrt eines anderen Pkw Fahrers. Nach dem Zusammenstoß kam er nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte noch drei weitere geparkte Fahrzeuge, eine Laterne und einen Gartenzaun. Unfallursache könnte unangepasste Geschwindigkeit gewesen sein, die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfall mit vier verletzten Personen in Hochfeld

In der Nacht zum Samstag kam es im Kreuzungsbereich Wanheimer- / Liebigstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von ca. 7.000 € entstand. Vermutlich aufgrund unangepasster Geschwindigkeit fuhr ein 20- jähriger Pkw Fahrer in den Pkw eines 18-jährigen, der die Wanheimer Straße überqueren wollte. Die Wanheimer Straße musste während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Comments are closed.