Sonntag, 20. Juni 2010, 11.30 Uhr: Sonntagsführung LehmbruckMuseum – Kant Park, "Skulptur am richtigen Ort"

david

 

Wann sollte man die Skulpturen im Kant Park besser genießen können als an einem sommerlichen Sonntagmorgen? Rund um das LehmbruckMuseum, auf ca. 7 ha Fläche verteilt, sind rund vierzig Großplastiken von international bekannten Künstlerinnen und Künstlern wie Magdalena Abakanowicz, Dani Karavan, Meret Oppenheim, Richard Serra oder André Volten zu besichtigen.

Umso moderner die Kunstwerke, desto häufiger sind sie ortsbezogen, indem sie auf ihren Standort in besonderer Weise reagieren. Dazu gehören Norbert Rademachers „Posten“ von 1989 oder Stefan Sous´ „Souterrain“ von 2005. Natürlich wird Friederike Winkler-Rufenach bei ihrem Rundgang den kürzlich enthüllten „David“ von Hans-Peter Feldmann nicht unerwähnt lassen. Schließlich stimmt er die Passanten schon von weitem sichtbar auf den Besuch des LehmbruckMuseums und des Skulpturenparks ein.

Comments are closed.