Niebel reist als erster Minister zur WM nach Südafrika

Fussball_fifa2010logo0gl Saarbrücken (ots) – Saarbrücken. Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) wird als erstes Kabinettsmitglied zur Fußballweltmeisterschaft nach Südafrika reisen, um die DFB-Elf am kommenden Mittwoch bei ihrem letzten Vorrundenspiel gegen Ghana zu unterstützen. Niebel sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Freitag): "Ich bin zwar bekennender Rugby-Fan, werde der deutschen Nationalmannschaft aber trotzdem im Spiel gegen unser Partnerland Ghana die Daumen drücken."

Dem Steuerzahler würden durch den Spielbesuch keine Kosten entstehen, betonte der Minister. Grund der Reise mit zahlreichen politischen Gesprächen sei jedoch vor allem, dass die Bundesrepublik den Veranstalter Südafrika bei der Organisation, bei Fußballprojekten zur Jugendförderung und einer umweltfreundlichen Ausrichtung der WM mit knapp 30 Millionen Euro unterstützt habe. Zudem sei Deutschland auch in Ghana engagiert, sagte Niebel.

Comments are closed.