Forum Duisburg: Wanderausstellung „Container Transit“

MST_9167

Bilder finden sie unter: http://xtranews.de/2010/07/01/container-transit-kunst-im-duisburger-forum/

Vom 1. bis zum 10. Juli 2010 beheimatet das Forum Duisburg die länderübergreifende Wanderausstellung „Container Transit“ des Kunstvereins Duisburg. Gezeigt werden 80 Miniaturcontainer, die von deutschen, niederländischen und belgischen Künstlern gestaltet wurden.
Die Ausstellung wird am 1. Juli um 11:00 Uhr mit einer Gesprächsrunde eröffnet. Teilnehmer der Gesprächsrunde sind:
Fritz Pleitgen, Geschäftsführer von Ruhr 2010, Adolf Sauerland, Oberbürgermeister von Duisburg, Herbert Gorba und Andrea Jicha vom Kunstverein, Lutz Müller vom Forum Duisburg und beteiligte Künstler. Moderiert wird die Gesprächsrunde von Claudia Mützenfeld von Arte/Phoenix.Während des Ausstellungszeitraumes finden zweimal täglich Führungen statt. Eine Anmeldung dafür ist nicht erforderlich.

„Container Transit“ ist ein Projekt des Kunstvereins Duisburg e.V. im Rahmen des Projektes „GrenzGebietRuhr“.
14 Kunstvereine des Ruhrgebietes sind daran beteiligt. „Container Transit“ thematisiert die Außenbeziehungen des Ruhrgebietes. Von Duisburg aus erstreckt sich in Richtung Westen der Transitraum zu den Seehäfen Antwerpen und Rotterdam, mit denen Duisburg als Hafenstadt international verbunden ist. Ausgeformt wird das Projekt entlang der Transitstrecken Duisburg – Rotterdam und Duisburg – Antwerpen. Innerhalb dieser Transiträume gestalten 80 Künstler jeweils einen Holzcontainer im Maßstab 1:5, gemessen an 20-Fuß-Seecontainern. Nach dem 10. Juli wandert die Ausstellung in die Niederlande und wird in Roermond, Nijmegen, Arnheim, und Antwerpen zu sehen sein.

Comments are closed.