Grünen-Fraktionschefin Künast kritisiert NRW-SPD als "fahrlässig"

images

Düsseldorf (ots) – Die Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, Renate Künast, hat die SPD in Nordrhein-Westfalen energisch aufgefordert, eine Minderheitenregierung zu bilden. "Rüttgers nicht abzuwählen angesichts eines ungerechten Sparpaketes und der anstehenden Laufzeitverlängerung, ist fahrlässig", sagte Künast der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Künast betonte: "Ich hoffe auf Besinnung bei der SPD in NRW." Rüttgers sei "krachend abgewählt". Deshalb sei es "jetzt die Aufgabe, seine Regierung abzulösen und eine Minderheitenregierung zu installieren, die die aktuellen Probleme angeht und zu einer anderen Vertretung im Bundesrat führt".

2 thoughts on “Grünen-Fraktionschefin Künast kritisiert NRW-SPD als "fahrlässig"

  1. Ich bin wirklich mal gespannt, wie lange das mit der Minderheitsregierung der SPD hält. Wenn das länger von Bestand ist und auch für das Land gut ist, wäre das ein neues Regierungsmodell gegenüber den bestehenden. Die FDP muss sich auch mal überlegen, was sie mit ihrer Verweigerungshaltung bezwecken will. Auch bei der SPD vermisse ich Bewegung in den Sachfragen. Wie auch immer es verspricht spannend zu werden.