11. Duisburger Drachenboot-Regatta: Stadtmeisterschaft der Schüler

3500 Teilnehmer – 170 Mannschaften – dieses Wochenende steht im Zeichen der Drachenboot-Fun-Regatta, die im Rahmen des Internationalen Hafenfestes stattfindet. Am heutigen Freitag starteten die Wettbewerbe um die Stadtmeisterschaft der Schüler. Dabei ging es um den sportlichen Ehrgeiz aber auch um den Spaß an sich.

„Blub-Blub“, „Gummibärenbande“ oder „Dragonball Z“ – fantasievolle Namensgebungen machten vor allem auf den Spaß-Charakter aufmerksam und Rennen Nummer 3 startete mit deutlicher Verspätung. Die Koordinierung der einzelnen Boote und der Teams an diesem Tag ist allerdings alles andere als einfach – während die ersten Teilnehmer der Wettbewerbe schon ins Ziel schossen machten sich die nächsten Boote schon auf dem Weg.

Gleichmässige Trommelschläge sorgten für den Takt und dann auch für den Sieg. Die selbstgemachten T-Shirts der einzelnen Teams – die jüngsten Teilnehmer waren gerade mal 13 Jahre alt – unterstrichen den Teamgeist der einzelnen Klassen. Trotz des WM-Beginns konnten sich die Veranstalter über einen regen Zuspruch freuen, dichtgedrängt versammelten sich die Zuschauer am Ufer und feuerten ihre Teams lautstark an.

Ab morgen beginnt dann das vielfältige Rahmenprogramm. Marina- und der Mittelalter-Markt öffnen ihre Pforten, Kunsthandwerker lassen die Neugierigen bei der Herstellung ihrer Waren zuschauen und parallel dazu lädt das Stadthistorische Museum zur Ausstellung „Hömma, der Kaiser kommt“ ein. Am Sonntag gibt es dann ein Charity-Highlight-Event: Der Verkaufserlös der Plastikente, die am Sonntag zum traditionellen Entenrennen zu Wasser gelassen wird, fließt an den Verein Körper- und Mehrfachbehinderte.

Comments are closed.