DEVIL SIDE Festival 2010 in Essen

Der 04. Juli 2010 ist ein Tag ohne Fußball-WM. Noch dazu ein Sonntag und vielleicht fragt sich der eine oder die andere, ob daheim auf dem Sofa wirklich die beste Freizeitgestaltung stattfindet.

Für alle anderen, insbesondere die Freunde des gepflegten Rock ’n‘ Roll wird es dagegen der Tag sein, den sie in Essen verbringen. Denn: DEVIL SIDE kommt an die Uni Essen. Präsentiert unter anderem von Coolibri, CampusFM und Radio CT findet die „Campus To Hell“ von 10 Uhr morgens bis 23 Uhr Nachts statt.

Nach der 1Live-Liebesalarm-Party schon das zweite Party-Highlight, dass der ASTA der Universität Duisburg-Essen ermöglicht hat. Mit Headlinern wie AIRBOURNE, AMON AMARTH und NEW MODEL ARMY und Bands wie OVERKILL, SNAPCASE u. v. a.

Gespielt wird auf zwei Bühnen parallel, die Playlist kann dem Devil Side – Campus To Hell 2010 entnommen werden, die wichtigsten Fakten zudem in aller Kürze:

  • Ganztägiger Ein- und Auslass.
  • Großzügige, breite Einlassschleusen für den schnellen Zugang auf das Open Air Gelände.
  • Große WARSTEINER Theken, wie bei ROCK AM RING.
  • Die besten & schnellsten Getränkezapfer aus ganz NRW werden Euch in Rekordzeit versorgen!
  • Günstige Getränkepreise: z.B. 0,3l Bier 2,50 Euro, 0,3l Mineralwasser 2,00 Euro, u.s.w.
  • An allen Theken & Ständen kann mit Bargeld gezahlt werden, kein nerviges Anstehen für Bons.
  • Die Universität Essen ist in direkter Citynähe, wenige Fußminuten vom Hauptbahnhof entfernt.
  • Der Campus UNI Essen bietet ein Open Air Gelände auf einer großen, breiten Wiese mit hohen Bäumen & ist vergleichbar mit einer idyllischen Parkanlage.
  • Leckeres Essen unterschiedlicher Nationalitäten, ab 10 Uhr morgens. Kaffee gibt es natürlich auch.
  • Viele kostenfreie Parkplätze + großem Parkhaus direkt an der UNI.

Die Tickets sind ab sofort für 39 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet zu bekommen.

Xtranews wird gemeinsam mit CampusFM das Festival medial begleiten und im Vorfeld, während dessen und danach alle relevanten Informationen, die Bilder und die Stimmen der Gäste und Bands bringen.

Comments are closed.