Köhler-Nachfolge: Haseloff spricht sich für von der Leyen aus

 

Halle (ots) – Der Spitzenkandidat der CDU bei der Landtagswahl 2011 in Sachsen-Anhalt, Wirtschaftsminister Reiner Haseloff, hat sich für Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) als künftige Bundespräsidentin ausgesprochen. "Wir ermöglichen als Partei mit dem C im Namen die Chancengleichheit der Geschlechter", sagte er der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Mittwoch-Ausgabe). "Wir reden nicht nur drüber – wir machen es." Von der Leyen sei "eine Persönlichkeit, die sehr tief im Leben steht" und wegen ihres familienpolitischen Engagements "eine klassisch konservative Politikerin", so Haseloff weiter. Im Übrigen habe sie sich sowohl als Familienministerin wie auch als Arbeitsministerin bewährt und verfüge über die Fähigkeit, "andere für sich einzunehmen". Deshalb sei die CDU-Politikerin "eine gute Wahl". Haseloff gehört auch dem CDU-Bundesvorstand an.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.