Verkehrsunfall in Meiderich verzögert Marathon

Polizei Duisburg

Duisburg (ots) – Eine betrunkene 26-jährige Kasachin verursachte gestern früh, gegen 07:30 Uhr, kurz vor dem Start des Rhein-Ruhr-Marathon einen schweren Unfall an der Einmündung Kiffward/Sympherstraße. Sie kam auf dem Kiffward mit überhöhter Geschwindigkeit gegen eine Betonwand auf der rechten Fahrbahnseite. Daraufhin schleuderte der Wagen in die Sympherstraße und blieb dort auf der Marathonstrecke liegen. Die Fahrerin blieb erstaunlicherweise unverletzt. Sie hatte bereits zuvor auf der L 609 die Leitplanke gerammt und ihre Fahrt mit nur drei fahrtüchtigen Rädern über Ruhrorter Straße und Pontwert fortgesetzt. Hier verlor sie das beschädigte Rad und schaffte es trotzdem noch bis zur Unfallstelle. Mit Führerschein und nüchtern hätte das wohl nicht geklappt. Nach Bergung des schwer beschädigten Pkw konnte dann auch der Marathon beginnen.

Comments are closed.