Deutschen Diabetiker Bund: Doppelgeburtstag in Duisburg und am Niederrhein

image

Jürgen Ohmann

In diesem Jahr kann der Bezirksverband Niederrhein Deutschen Diabetiker Bundes (DBB) auf sein 40-jähriges Bestehen zurückblicken. 1970 übernahm Jürgen Ohmann den Bezirksverband Duisburg im Deutschen Diabetiker Bund. Mit Unterstützung von Herrn Prof. Platon Petrides aus dem Bethesda-Krankenhaus gründete und organisierte er ab 1980 zusätzlich die Diabetiker-Selbsthilfegruppe in Duisburg, die in diesem Jahr als „Stammtisch im Paulaner“ ihren 30. Geburtstag feiert.

1992 wurde aus dem Bezirksverband Duisburg der BV Niederrhein, zu dem unter anderen die oben genannten Ortsgruppen gehören. Inzwischen hatte Jürgen Ohmann tatkräftige Unterstützung durch Ulla Gastes bekommen. Die ehrenamtliche Arbeit im Vorstand wurde zunehmend umfangreicher. Bald wurden offizielle Vorstände gewählt, die die Arbeit mit ihren Mitarbeitern/innen und freien Helfern/innen zusammen erledigen.

Die Informationen über Behandlungen der Zuckerkrankheit und deren Spätfolgen, sowie Neuigkeiten aus der Forschung waren und sind bis heute die Themen vieler Diabetikertage in Duisburg, Dinslaken, Krefeld, Moers. Aber auch Spaß und Freude kamen und kommen nicht zu kurz: Busfahrten, Schiffstouren, Weihnachtsfeiern und kleinere Aktivitäten standen und stehen weiterhin auf dem Veranstaltungskalender.

Die Feierlichkeiten zu den Jahrestagen der Diabetiker-Gruppen erreichen ihre Höhepunkte im September. Am Mittwoch, den 8.9., steht Grillen auf dem Programm. Am Samstag, den 25.9., wird dann der DBB-Jahrestag ganz offiziell im „Kleinen Prinzen“ begangen.

Comments are closed.