SPD: Kindergartengebühren müssen weg!

mdls_160 

Walsken, Link, Jäger, Bischoff

Die vier Duisburger SPD-Landtagsabgeordneten stehen für gebührenfreie Bildung

Auf die aktuelle Diskussion über die Kindergartengebühren in Duisburg reagieren die frisch wiedergewählten Duisburger Landtagsabgeordneten Gisela Walsken, Rainer Bischoff, Ralf Jäger und Sören Link mit viel Verständnis und einer klaren Botschaft: "Die Kindergartengebühren sind unsozial und bildungsfeindlich – deshalb sie müssen weg"!

Ratsfrau Ellen Pflug (SPD) hatte bereits deutlich gemacht, dass die Sozialdemokraten auf kommunaler Ebene gerne die Gebühren abschaffen wollen – dies aber aufgrund der Haushaltssituation nicht dürfen. Gleichzeitig könnten Kinder in der Nachbarstadt Düsseldorf kostenlos die Kindergärten besuchen. Dies sei ungerecht und müsse dringend geändert werden.

ellen pflug
Ellen Pflug (SPD)

Die vier Duisburger Landtagsabgeordneten unterstützen diese Position:

"Wir setzen uns dafür ein, dass die Kindergartengebühren auf Landesebene Schritt für Schritt abgeschafft werden, damit alle Kinder – unabhängig von der Herkunft und dem Einkommen der Eltern – einen Kindergarten besuchen und von der guten Förderung profitieren können. Mit dieser Aufgabe dürfen wir die Kommunen nicht länger alleine lassen, wie dies CDU und FDP jahrelang getan haben".

Die gebührenfreie Bildung vom Kindergarten bis zur Universität sei deshalb ein zentraler Bestandteil von Gesprächen über eine künftige SPD-geführte Regierung in NRW, betonen die 4 Parlamentarier abschließend. Dafür stehe die SPD mit Hannelore Kraft an der Spitze.

Comments are closed.