New York: Polizei entwarnt nach Bomben-Alarm

Street in Greenwich Village

Image via Wikipedia

New York – Bei einem verdächtigen Auto, das in der Nähe des Union Square in Manhattan entdeckt worden ist, fand die Polizei keinen Sprengsatz.

Knapp zwei Wochen nach dem gescheiterten Anschlag auf dem Times Square hat die New Yorker Polizei erneut ein verdächtiges Auto entdeckt. Der in der Nähe des zentral gelegenen Union Square geparkte Wagen werde von Sprengstoffexperten untersucht, teilte die Polizei in der Nacht zum Freitag mit. Auf dem Rücksitz befänden sich zwei Gasflaschen. Doch die Polizei konnte entwarnen: Bei der Durchsuchung eines verdächtigen Autos im Zentrum der Stadt sei kein Sprengsatz gefunden worden, teilte Polizeisprecher Paul Browne am Freitagmorgen mit. Auch der Besitzer des Wagens sei mittlerweile befragt worden.

Unter dem Union Square liegt einer der Knotenpunkte des New Yorker U-Bahn-Netzes, auch der bei Touristen beliebte Stadtteil Greenwich Village und die Universität von New York befinden sich in der Nähe. Das verdächtige Auto stand vor dem Gebäude des Energieversorgers Con Edison. Mehrere Häuserblocks rund um das verdächtige Auto wurden abgesperrt, ein nahegelegenes Wohnhaus wurde geräumt.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.