SPD-Fraktionsvize Heil sieht sich mit Merkel einig in der Bewertung von Brüderle als "Totalausfall"

Leipzig (ots) – SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil sieht Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) als "Totalausfall, der dem Wirtschaftsstandort Deutschland schadet". Gegenüber der "Leipziger Volkszeitung" (Dienstag-Ausgabe) zeigte sich Heil davon überzeugt, dass die Kanzlerin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel inzwischen ähnlich denke. "Es ist offensichtlich, dass sie Herrn Brüderle weder die Kompetenz noch die politische Zuverlässigkeit zutraut, bei den entscheidenden Verhandlungen über das Euro-Rettungspaket bei der EU für die Bundesregierung zu verhandeln", andernfalls hätte nicht CDU-Innenminister de Maizière nach Brüssel reisen müssen, obwohl von der Geschäftsordnung der Bundesregierung her der Wirtschaftsminister mit der Vertretung für den Finanzminister betraut sei, sagte Heil. Spätestens mit seinen "Dampfplaudereien" aus Brasilien auf dem Höhepunkt der Griechenlandkrise habe sich Brüderle offenbar das tiefe Misstrauen der Kanzlerin zugezogen, vermutete Heil.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.