Aufruf zur Teilnahme am "Still-Leben in Duisburg"

Sign No.

Image via Wikipedia

70 Tische des „Still-Lebens“ stehen für Kreative mit den „besten Ideen“ bereit

Duisburg – Nach der ersten Runde, bei der 30 Tische für das „Still-Leben“ am 18. Juli 2010 auf der A40 vergeben wurden, stehen weitere 70 Tische bereit, die das Kulturhauptstadtbüro RUHR.2010 der Stadt Duisburg für die „besten Ideen“ vergibt. 70 Tickets für Tische an der längsten Tafel der Welt werden noch an kreative Menschen vergeben, die eine gute Idee auf der A 40 realisieren möchten.
Bis zum 15. Mai 2010 können Vorschläge für besondere Programmbeiträge und Präsentationen per Post oder E-Mail eingereicht werden. Die Beiträge können Musik, Theater, Tanz, Literatur u. ä. umfassen. Für jede ausgewählte Idee, die der Ideengeber eigenständig auf der A 40 umsetzt, erhält er einen der Tische für die Dauer des „Still-Lebens“.
Die Besucher erwartet an diesem Tag auf dem Ruhrschnellweg ein buntes Abbild der Metropole Ruhr: u.a. Samba-Tänzer, Fußballfans und Mittelalter-Gruppen konnten bereits in der ersten und zweiten Tischvergabephase ein Tischticket erwerben und sitzen an der langen Tafel neben Geburtstagskindern, Geo-Cachern und Star Wars Fans.
Für die Programmaktivität können nur die Bänke und Tische genutzt werden. Rettungs- und Sicherheitswege sind auf der Strecke freizuhalten. Somit sind große An- und Aufbauten leider nicht möglich. Es ist zu beachten, dass auf der gesamten Strecke keine Strom- und Wasseranschlüsse zur Verfügung stehen. Auch stehen keine Hilfsmittel (wie Bühne, Veranstaltungstechnik, Transportmittel o.ä.) bereit. Nähere Informationen zu Ihren Fragen finden Sie unter: www.still-leben-ruhrschnellweg.de.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.