Ralf Jäger, MdL: „Wer mit Angst Wahlkampf macht, hat selber welche!“

IMG_4139.jpg

Image by xtranews.de via Flickr

Duisburg – Der Vorsitzende der Duisburger SPD, Ralf Jäger, weist die Äußerungen des CDU-Vorsitzenden Thomas Mahlberg zurück, die SPD strebe nach der Landtagswahl eine Koalition mit der Linkspartei an.

"Die CDU verfolgt mit ihrer Rot-Rot-Grün-Debatte in Wirklichkeit nur ein Ziel: Sie will die Linke stark reden, damit diese in den Landtag einzieht. Nur so erhofft sie sich eine letzte Chance, Jürgen Rüttgers als Ministerpräsidenten zu retten", wird Jäger in der NRZ Duisburg (Mittwochsausgabe) zitiert.

Er wirft der CDU eine "Verunsicherungs- und Angstkampagne" vor, die von ihrer Konzeptlosigkeit ablenken solle. Wörtlich: „Anstatt sich über die wirklich wichtigen Themen im Wahlkampf mit uns auseinanderzusetzen, setzt die CDU auf eine Verunsicherungs- und Angstkampagne, die nur von ihrer eigenen Konzeptlosigkeit ablenken soll.“

Ralf Jäger, der im NRW-Landtag stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion ist, hält die Ideen der Parteien für die Zukunft unseres Landes für wichtiger als irgendwelche Koalitionsdebatten. Die Bürger in Duisburg interessierten Aussagen zu Studiengebühren, Turbo-Abi, Finanznot der Kommunen oder Mindestlohn. Doch dazu lese man auf den Plakaten der CDU rein gar nichts.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.