Stange: Längeres gemeinsames Lernen in Hamburg durchsetzen

Emblem of the Social Democratic Party of Germa...

Image via Wikipedia

Vor dem Hintergrund eines Beschlusses der gestrigen AfB-Bundeskonferenz erklärt die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Bildung in der SPD (AfB), Dr. Eva-Maria Stange:

Die SPD Hamburg hat maßgeblich an einem parteiübergreifenden Konsens in der Schulpolitik mitgewirkt. Die Entscheidung, auch aus der Opposition heraus die Schulreform in Hamburg mitzugestalten, war richtig. Mit den durch die SPD durchgesetzten Verbesserungen ist eine gute Voraussetzung dafür geschaffen worden, dass für die Reform in der Bevölkerung erfolgreich geworben werden kann. Mit dem Rechtsanspruch auf kleine Klassen in der Primarschule, der Einführung von Oberstufen an allen Stadtteilschulen und mit der Abschaffung des Büchergeldes hat die SPD ihre zentralen Forderungen durchgesetzt.

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung unterstützt die Haltung der SPD in Hamburg und wird sich dafür einsetzen, dass die Auseinandersetzung im Sinne der Schülerinnen und Schüler und ihrer Eltern ausgeht – und zwar aller Schülerinnen und Schüler und aller Eltern.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.