Außergewöhnlicher Verkehrsunfall in Duisburg – Baum stürzte auf PKW

 

bild004
Bild: Polizei Duisburg

Duisburg (ots) – Polizei Duisburg: Außergewöhnliches Glück hatte ein 22-jähriger BMW-Fahrer, als er am 18.04.2010, gegen 23:55 Uhr, in Alt-Hamborn die Hamborner Straße in südlicher Richtung befuhr. In Höhe der Einmündung der Straße "Im Stadtgarten" fiel plötzlich eine ca. 15 m hohe Pappel auf die Fahrbahn und begrub sein Auto unter sich. Durch das Gewicht des Baumes wurde das Dach des Pkws im Bereich der A- und B-Säule stark eingedrückt , und der Fahrzeugführer musste, an Brust und Rücken verletzt, einem Krankenhaus zugeführt werden, wo er stationär verblieb. Ferner beschädigte der Baum ein benachbartes Gebäude und einen weiteren dort parkenden Wagen, so dass ein Sachschaden über 20.000 € entstand. Eine erste Inaugenscheinnahme des umgestürzten Baumes ergab keine klaren Erkenntnisse. Da kein Sturm herrschte, muss untersucht werden, ob der Baum krank war, bzw. warum er zu Fall kam. Die Hamborner Straße musste für ca. zwei Stunden gesperrt werden, da die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen noch einen zweiten Baum fällen musste.

Comments are closed.