Duisburg: Straßenraub auf 70-jährigen Rentner

Duisburg – Am Freitagmorgen, den 02.04.2010, gegen 01.45 Uhr, suchte ein 70-jähriger Rentner mit seinem Fahrrad in Duisburg-Walsum die Aral Tankstelle an der Weseler / Walsumer Straße auf, wo er einen Kanister mit Benzin und Getränke einkaufte. Auf dem Rückweg wurde er auf der Büsackerstraße von einem unbekannten Mann geschlagen, so dass er zu Boden stürzte. Danach wurde er von dem Täter noch mehrfach getreten. Anschließend flüchtete dieser zu Fuß in westliche Richtung. Zwei aus Richtung der Tankstelle hinzugekommene junge Männer boten dem Geschädigten Hilfe an, gleichzeitig hielt ein älterer Pkw der Marke Opel an, dessen Fahrer sich nach dem Weg erkundigen wollte. Die angeblichen Helfer entrissen dem Geschädigten plötzlich das Portemonnaie, das er mit einer Kette gesichert in der Hosentasche aufbewahrte und rannten in Richtung Friedrich-Ebert-Straße davon. Der Fahrer des Opel beobachtete das Geschehen und den Geschädigten noch eine Weile ohne einzugreifen.

Täterbeschreibungen: 1. (Schläger): ca. 175 cm groß, normale Figur, "Igel-Haarschnitt"; bekleidet u.a. mit einer grauen Kapuzenjacke; 2. (Helfer/Räuber): ca. 21 Jahre alt, 170 cm groß, schlank; bekleidet mit weißer Kapuzenjacke und Jogginghose; vermutlich türksicher Abstammung; 3. (Helfer): ca. 20 Jahre alt, 170 cm groß, etwas kräftigere Statur; Türke; ebenfalls bekleidet mit weißer Kapuzenjacke und Jogginghose; 4. (Opelfahrer) ca. 25-30 Jahre alt, Igelfrisur;

Zur Tatzeit hielt in Sichtweite ein Taxi kurz an, dessen Fahrer dann aber weiter fuhr.

Hinweise nimmt die Polizei jederzeit unter der Telefonnummer 0203 – 2800 entgegen.

Comments are closed.