Duisburg: Engagement von jungen Leuten muss belohnt werden

rb1 Duisburg – SPD – Landtagsabgeordneter Rainer Bischoff unterstützt Jugendliche und Eltern beim Einsatz für ihre Jugendeinrichtung

Der SPD – Landtagsabgeordnete des Duisburger Westens, Rainer Bischoff, unterstützt ausdrücklich das Engagement mehrerer Kinder – und Jugendeinrichtungen aus dem Duisburger Westen für den Erhalt ihrer Jugendarbeit.
Bekanntlich haben sich eine Vielzahl von Jugendeinrichtungen aus dem Wahlkreis des Abgeordneten sowie die Elternpflegschaft der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Bergheimer Straße an Oberbürgermeister Sauerland gewandt, um energisch gegen die geplanten Kürzungen ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu protestieren.
"Wer bei den Angeboten für Kinder und Jugendliche einsparen will", so Rainer Bischoff wörtlich, " macht nicht nur gesellschafts-, sondern auch finanzpolitisch einen groben Fehler. Die Angebote der Kinder- und Jugendarbeit sind für die jungen Menschen persönlichkeits- und charakterbildend. Somit die beste Prävention gegen späteres, gesellschaftlich abweichendes Verhalten. Ein solches Verhalten würde der Gesellschaft viel mehr Geld kosten als es die bestehenden Angebote tun. Darüber hinaus ist es aber ebenso ein Schlag ins Gesicht für junge Menschen, wenn man deren ehrenamtliches Engagement so mir nichts dir nichts einfach zur Disposition stellt. Was machen diese jungen Menschen eigentlich für erste Erfahrungen mit der herrschenden Politik? Ihr Engagement wird überhaupt nicht gewürdigt."
Rainer Bischoff verweist auch darauf, dass das Engagement beispielsweise der SchülerInnen des Willy – Brandt – Berufskollegs gerade in den letzten Wochen dazu geführt habe, den Unsinn der Schließungsabsichten dieses Kollegs ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.  Das Beispiel zeige, dass sich der Einsatz junger Menschen lohne.

Comments are closed.