Landesregierung unterstützt Innovation City / Leitprojekt des Initiativkreises Ruhr

ESSEN, GERMANY - JANUARY 09: Minister for eco...
Image by Getty Images via Daylife

Die Landesregierung wird das Projekt „Innovation City“ des Initiativkreises Ruhr unterstützen. Das Kabinett hat heute (2. März 2010) Wirtschaftsministerin Christa Thoben beauftragt, eine entsprechende Absichtserklärung in den nächsten Tagen zu unterschreiben. Danach wird das Land die Gründung der Projektgesellschaft Innovation City mit 500.000 Euro unterstützen.

Mit dem Leitprojekt „Innovation City“ will der Initiativkreis Ruhr die Innovationskraft der beteiligten Mitgliedsunternehmen in Sachen Klimaschutz, Klimaanpassung und nachhaltige Stadtentwicklung in einem Pilotgebiet bündeln und so europaweit wahrnehmbar machen. Der Initiativkreis hat seine Mitglieder aufgefordert, über finanzielle und personelle Eigenbeteiligung und Eigeninitiativen im Rahmen des Projekts alles darzustellen, was an CO2-Reduzierung, Energieeffizienz und Klimaschutz möglich ist. Die Maßnahmen sollen in einem gewachsenen Stadtquartier (ca. 50.000 Einwohner) im vorhandenen Gebäudebestand unter Berücksichtigung von Handel, Dienstleistung und Gewerbe umgesetzt werden. Damit kann es nach Auffassung der Landesregierung gelingen, dem Projekt ein europaweites „Alleinstellungsmerkmal“ zu verleihen und es so zum Vorbild für die Weiterentwicklung der Metropole Ruhr und anderer Metropolen zu machen. Der Initiativkreis Ruhr will bei seiner Vollversammlung am 6. März 2010 einen entsprechenden Beschluss fassen.

Zum Initiativkreis Ruhr gehören derzeit 59 führende Unternehmen, die sich für die Metropolregion Ruhrgebiet engagieren. Diese Unternehmen beschäftigen weltweit 2,25 Millionen Menschen und generieren einen globalen Umsatz von 36 Milliarden Euro.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.