Du lässt Dich gehn

Sauerland1 Als am Donnerstag, den 25. Februar 2010, etwa siebzig Schüler des Huckinger Bertolt-Brecht-Berufskollegs gegen die geplante Schließung ihrer Schule demonstrierten, fand Oberbürgermeister Adolf Sauerland nicht ein einziges Wort, geschweige denn einen ganzen Satz, mit dem er sein Vorhaben den Betroffenen hätte erläutern können. Wie Sie dem Bericht – und vor allem dem Foto – der heutigen NRZ-Ausgabe entnehmen, zog der Stadtvater es vor, als lonesome Cowboy von dannen zu reiten. Auf seinem Motorroller.

Anlass genug, dem brausenden Verwaltungschef ein Lied zu widmen. Da mir aber leider kein treffender Country-Song in den Sinn kam, müssen wir mit einem Chanson vorlieb nehmen. Zum Vortrage gebracht wird es zur Melodie des berühmten Charles-Aznavour– Chansons „Du lässt Dich gehn“. Und dies ist auch der Titel des Chansons für unseren Oberbürgermeister.

Chanson für den OB:

Du lässt Dich gehn

Es gab ne Zeit, wo Du für mich
ganz attraktiv warst und wo ich
mir dachte, der ist ganz genau
für Duisburg – doch das war nicht schlau.

Denn jetzt wo Duisburg pleite ist,

machst Du den allergrößten Mist.

Es ist nicht mehr zu übersehn:
Du lässt Dich gehn, Du lässt Dich gehn.

Du bist doch eigentlich ein ganz toller

OB mit feschem Motorroller.

Wärst immer da, wenn man Dich braucht.

Hat Dich der Job zu sehr geschlaucht?

Du wirkst gestresst, schon fast verbraucht.

Die Zeit hat schwer an Dir genagt,

warum, das hab ich mich gefragt,

lässt Dich gehn, lässt Dich gehn?

Von der Berufsschule kommst Du,

jetzt machst Du selbst zwei davon zu.

Zwei Schulen machst Du einfach dicht,

doch mit den Schülern sprichst Du nicht.

Bist mit dem Roller weggebraust,

ohne ein Wort davon gesaust.

Die Schüler lässt Du einfach stehn.

Das ist nicht schön. Du lässt Dich gehn.

Das ist ja wirklich allerhand,

mein lieber Adolf Sauerland!

Dass Du Dich einfach so verpisst,

nicht reden willst über den Mist.

Obwohl die Kids ganz friedlich sind,

suchst Du das Weite, wie ein Kind.

Kein Mumm, zu Deinem Kram zu stehen,

Du willst nur gehen. Du darfst ruhig gehen!

Comments are closed.