Mettmann: Betrunken gegen Baum und gleich noch ein Bier hinterher!

Mettmann -  Am Samstagabend des 13.02.2010, gegen 20.15 Uhr, befuhr eine 40-jährige Frau aus Mettmann, mit ihrem roten PKW Kia Carnival, die Breslauer Straße in Mettmann, aus Richtung Angerapper Platz kommend, in Fahrtrichtung Posener Straße. An der dortigen Kreuzung kam sie beim Rechtsabbiegen aus zunächst ungeklärter Ursache von der winterlich glatten Fahrbahn ab und prallte neben der Straße gegen einen Baum auf dem Grundstück Breslauer Straße 22. Hierbei entstanden am Baum ein geschätzter Sachschaden von ca. 100,- Euro, am PKW der Unfallfahrerin ein Eigenschaden von ca. 2.000,- Euro. Dennoch setzte die Mettmannerin ihren Wagen zurück auf die Fahrbahn und fuhr weiter bis zur Berliner Straße, wo sie ihren stark unfallbeschädigten PKW in Höhe des Hauses Nr. 35 parkte und eine nahe gelegene Gaststätte aufsuchte. Nachdem sie dort ein Glas Bier bestellt hatte, verständigte sie telefonisch die örtliche Polizei, um ihren Unfall zu melden.
Bei der polizeilichen Überprüfung der 40-Jährigen stellte sich heraus, dass diese so deutlich unter Alkoholeinfluss stand, dass ihre erkennbaren Ausfallerscheinungen nicht von einem Glas Bier stammen konnten. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab dann auch einen Wert von mehr als 1,0 Promille (0,54 mg/l). Daraufhin wurden ein Strafverfahren wegen Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht eingeleitet, gleich zwei Blutproben angeordnet und durchgeführt, der Führerschein der Beschuldigten sichergestellt und der 40-jährigen Mettmannerin bis auf weiteres jedes Führen führerscheinpflichtiger Kraftfahrzeuge ausdrücklich untersagt.

Comments are closed.