Einsturz Stadtarchiv: In Köln beschuldigter Polier soll bei U-Bahn-Bau in Düsseldorf beschäftigt sein.

Köln (ots) – Köln. Nachdem im Zusammenhang mit den Ermittlungen zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs bekannt geworden ist, dass beim Bau der U-Bahn gepfuscht worden ist, weitet sich die Affäre möglicherweise aus. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" in seiner Online-Ausgabe am Dienstag berichtet, soll der Polier, auf dessen Geheiß an der Einsturzstelle und weiteren Bauabschnitten zu wenig Eisenbügel verbaut worden sein sollen, an den U-Bahn-Arbeiten für die Wehrhahn-Linie in Düsseldorf beteiligt sein. Dort wird das gleiche Bauverfahren angewandt wie in Köln, der unterirdische Schildvortrieb.

Noch ist offen, ob die Kölner Vorfälle Konsequenzen für den U-Bahn-Bau in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt haben werden. Wie zu erfahren war, beschäftigte sich die Düsseldorfer Stadtverwaltung am Dienstag mit dem Thema.

Comments are closed.