ARD DeutschlandTREND Februar 2010 – Breite Mehrheit gegen Kurswechsel im Gesundheitssystem

Köln (ots) – Eine breite Mehrheit der Deutschen ist gegen einen grundlegenden Wechsel im Gesundheitssystem. 72 Prozent sind der Ansicht, das bestehende Gesundheitssystem sei "im Prinzip in Ordnung und müsste nur hier und da ein bisschen verändert werden". 27 Prozent sind hingegen der Meinung, dass "generell ein neues System" gebraucht werde. Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Dienstag dieser Woche 1.002 Bundesbürger telefonisch befragt.

Allerdings ist der Wunsch nach mehr Transparenz im Gesundheitssystem sehr hoch. 91 Prozent der Deutschen sind der Meinung, "Patienten sollten genau erfahren, was ein Arztbesuch oder ein Klinikaufenthalt eigentlich kostet".

Die Bereitschaft, mehr Geld für Gesundheit auszugeben, ist bei der Mehrheit der Bundesbürger vorhanden, der von den Krankenkassen angekündigte Zusatzbeitrag stößt jedoch auf Ablehnung. 61 Prozent finden, Gesundheit sei "so wichtig im Leben, dass man dafür ruhig etwas mehr bezahlen kann." 72 Prozent sind aber auch der Meinung, dass der von vielen Kassen angekündigte pauschale Zusatzbeitrag von acht Euro ungerecht sei, "weil er unabhängig vom Einkommen für jeden gleich hoch ist".

Comments are closed.