Großhandelsumsatz im Jahr 2009 real um 8,2% gesunken

Wiesbaden (ots) – Nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzte der Großhandel in Deutschland im Jahr 2009 nominal 14,8% und real 8,2% weniger um als 2008. Damit musste der Großhandel erstmals seit 2002 wieder einen nominalen und realen Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr hinnehmen.

Im Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel) wurde im Jahr 2009 nominal 22,3% und real 10,9% weniger als im Vorjahr umgesetzt. Auch im Großhandel mit Konsumgütern (Konsumtionsverbindungshandel) lagen die Umsätze nominal (- 5,0%) und real (- 4,8%) unter denen von 2008.

Im vierten Quartal 2009 wurde im Großhandel nominal 9,5% und real 5,4% weniger als im Vorjahresquartal umgesetzt.

Im Vergleich zum November 2009 lag der Umsatz im Dezember 2009 unter Berücksichtigung von Saison- und Kalendereffekten (Berliner Verfahren 4.1 – BV 4.1) nominal um 1,1% und real um 3,0% niedriger. Die Entwicklung der letzten Monate scheint auf einen Stopp des Abwärtstrends hinzuweisen.

Comments are closed.