Großhandelspreise 2009: -7,0% gegenüber 2008

Wiesbaden (ots) – Der Index der Großhandelsverkaufspreise lag nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im Jahresdurchschnitt 2009 um 7,0% unter dem Stand des Jahres 2008. Einen ähnlich starken Rückgang hatte es letztmalig 1986 im Vergleich zu 1985 gegeben (- 7,4%). Im Dezember 2009 lag der Index der Großhandelsverkaufspreise um 0,2% über dem Stand von Dezember 2008. Im November 2009 hatte die Jahresveränderungsrate – 3,2% und im Oktober – 7,0% betragen. Gegenüber dem Vormonat stiegen die Großhandelspreise im Dezember 2009 um 0,2%.

Deutliche Preissenkungen wurden im Jahresdurchschnitt 2009 gegenüber 2008 im Großhandel mit Erzen, Metallen und Metallhalbzeug beobachtet (- 23,9%). Im Dezember 2009 lag der Index um 0,5% über dem Stand von November 2009 und um 17,1% unter dem Stand von Dezember 2008.

Die Preise für feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse fielen auf Großhandelsebene im Jahresdurchschnitt 2009 um 16,9%. Im Dezember 2009 sanken die Preise gegenüber dem Vormonat um 1,0%. Gegenüber dem Vorjahresmonat war eine Preissteigerung von 10,4% zu beobachten. Die hohe Vorjahresveränderungsrate ergibt sich daraus, dass der Preisrückgang von November 2008 auf Dezember 2008 (- 14,7%) nicht mehr in die Jahresveränderungsrate von Dezember 2009 eingeht (Basiseffekt). Letztmalig hatte es eine vergleichbar hohe Preissteigerung gegenüber dem Vorjahresmonat im Oktober 2008 gegeben (+ 14,5%).

Im Großhandel mit Getreide, Saaten und Futtermitteln lag der Großhandelspreisindex im Jahresdurchschnitt 2009 um 31,9% unter dem Stand von 2008. Im Dezember 2009 war eine Veränderungsrate von + 2,3% gegenüber November 2009 zu verzeichnen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sanken die Preise im Dezember 2009 um 5,8%.

Im Großhandel mit Milch, Milcherzeugnissen, Eiern, Speiseölen und Nahrungsfetten waren die Produkte im Jahr 2009 durchschnittlich um 7,9% billiger als im Vorjahr. Im Dezember lag die Vormonatsveränderung bei + 2,4%. Gegenüber Dezember 2008 stieg der Preisindex um 1,1%.

Comments are closed.