Erfolgreicher Schlag gegen Schleuserorganisation in NRW durch die Bundespolizei

Mönchengladbach, Düsseldorf, Aachen, Krefeld (ots) – In den Morgenstunden des heutigen Tages (14.01.) haben 80 Beamte der Bundespolizei zeitgleich 12 Wohnungen in Mönchengladbach, Viersen, Geldern, Düsseldorf, Aachen und Krefeld durchsucht.

    Seit Oktober 2009 ermittelt die Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Köln im Auftrag der Staatsanwalt Mönchengladbach gegen eine marokkanische Schleuserorganisation in Nordrhein Westfalen. Es besteht der Verdacht des gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von vornehmlich marokkanischen Staatsangehörigen. Der Hauptverdächtige wurde in seiner Wohnung in Viersen angetroffen und aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichtes Mönchengladbach verhaftet. Nach dem aktuellen Ermittlungsstand können der Gruppe insgesamt 11 Schleusungen zugeordnet werden. Die Schleusungen wurden mittels "Scheinehen" ermöglicht. Nach bisheriger Kenntnis wurden deutsche Staatsangehörige angeworben um eine Scheinehe in Marokko einzugehen. Hierfür erhielten diese bei Einreise in Marokko eine Anzahlung in Höhe von 2000,00 Euro. Im Anschluss begaben sich die deutschen Staatsangehörigen zurück nach Deutschland und stellten hier einen Antrag auf Familienzusammenführung. Nach Erteilung des Aufenthaltstitels durch die Behörden erhielten die Heiratswilligen nochmals 2000,00 Euro. Die Geschleusten mussten an die Organisation zwischen 12000,00 und 15000,00 Euro zahlen. Durch Zusammenarbeit mit der deutschen Botschaft in Rabat (Marokko) konnten weitere beabsichtigte Schleusungen verhindert werden. Bei den heutigen Wohnungsdurchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Vermögenswerte, die die Beschuldigten aus ihren Straftaten erlangten, wurden auf Anordnung des Gerichtes beschlagnahmt. Nach den Strafbestimmungen des Aufenthaltsgesetzes (§ 96, 97 AufenthG) drohen den Beschuldigten Freiheitsstrafen von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Das sichergestellte Beweismaterial wird ausgewertet und die umfangreichen Ermittlungen fortgeführt.

One thought on “Erfolgreicher Schlag gegen Schleuserorganisation in NRW durch die Bundespolizei

  1. Haltet den Dieb Do, 14 Jan 2010 at 20:50:23 -

    Nein Verbotsirrtum! Die wussten nicht, das so etwas in Deutschland verkehrt ist. In Marokko geht es nur um Bachschisch in allen Lebenslagen. Da wird man doch als Gastgeber nicht so kleinlich sein. Etwas mehr Contenance bitte!