Bundesregierung will Migrantenquote für den öffentlichen Dienst

Düsseldorf (ots) – Jeder fünfte Beschäftigte im öffentlichen Dienst soll nach dem Willen der Bundesregierung künftig aus einer Zuwandererfamilie kommen. Das sagte die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Maria Böhmer, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Jeder Fünfte in Deutschland habe einen Migrationshintergrund. Dies müsse "angemessen" auch für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst gelten, sagte die CDU-Politikerin. "Besonders dringend benötigen wir mehr Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen mit Migrationshintergrund", so Böhmer. Auch im Polizeidienst, bei der Feuerwehr und in kommunalen Verwaltungen sei ein verstärkter Einsatz von Migranten richtig.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.