Tief Daisy bringt Duisburger Autofahrern Blechschäden und drei Verletzte

Duisburg –

Tief Daisy brachte auch in Duisburg heute einige Autofahrer in Schwierigkeiten. Zwischen 05:00 Uhr und 16:00 Uhr gab es insgesamt 33 witterungsbedingte Verkehrsunfälle. Bis auf drei Verletzte gab es dank vorsichtiger, witterungsangepasster Fahrweise der Verkehrsteilnehmer nur Blechschäden mit einer Schadenhöhe von rund 70.000 Euro.
Bereits gegen 05:40 Uhr kam ein Kleinbus auf dem Reitweg von der Straße ab, rutschte in den Graben und kippte auf die Seite. Die acht Insassen befreite die Feuerwehr durch die Heckklappe. Gegen 13:15 Uhr verletzte sich ein Linienbusfahrer bei einem Ausweichmanöver auf der Düsseldorfer Straße leicht und kurz darauf geriet eine Frau auf der Europaallee bei glatter Fahrbahn gegen die Leitplanke und klagte anschließend über Schmerzen im Arm.

Comments are closed.