Grünen-Chefin Roth: Rüttgers hängt sich Sozialmäntelchen um

Essen (ots) – Die Grünen-Bundesvorsitzende Claudia Roth greift NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers nach dessen Hartz IV-Kritik scharf an: "Herr Rüttgers betreibt als selbsternannter schwarzer Arbeiterführer eine Politik des schönen Scheins. Bei seinen Hartz IV-Reformvorschlägen hängt sich Rüttgers wieder das Sozialmäntelchen um mit lauter Forderungen, die nicht viel kosten und nur einen Bruchteil aller Hartz IV-Empfänger betreffen", sagte Roth den Zeitungen der WAZ Mediengruppe (Samstagsausgabe). Rüttgers sieht Korrekturbedarf bei den Regeln für Alleinerziehende und Kinder. Dazu Roth: "Wenn Rüttgers nun den Retter der Alleinerziehenden und der armen Kinder spielt, darf daran erinnert werden, dass gerade die Kinder von Hartz IV-Empfängern bei den eben von Schwarz-Gelb beschlossenen Kindergelderhöhungen leer ausgehen und im Regen stehen gelassen werden." Die Regierung müsse nun die Regelsätze erhöhen. Roth verurteite die Energie- und die Bildungspolitik der NRW-Regierung. "Ich will, dass keine Kohlekraftwerke mehr gebaut werden, die erneuerbare Energien verhindern. Wir wollen das viergliedrige Schulsystem abschaffen. Am nächsten sind wir mit unseren Inhalten bei der SPD."

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.