FDP-Fraktionschefin Homburger fordert von der Koalition mehr Geschlossenheit

Unterzeichnung Koalitionsvertrag

Image by Liberale via Flickr

Saarbrücken (ots) – FDP-Fraktionschefin Birgit Homburger hat Union und Liberale zu mehr Geschlossenheit ermahnt. Homburger sagte der "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag): In der Koalition gebe es "den einen oder anderen, der immer wieder Vereinbarungen in Frage stellt oder den Koalitionsvertrag in seinem Sinne interpretiert. Das muss aufhören."

Was strittig sei, müsse künftig intern geklärt werden. "Bei der Union hat es eine Reihe von nicht hilfreichen Stimmen gegeben. Aber auch bei uns", kritisierte die Fraktionschefin weiter. Zugleich betonte Homburger: "Was die Außenwirkung angeht, muss die Koalition besser werden."

Auf die Frage, ob das schwarz-gelbe Bündnis seinen Start vermasselt habe, antwortete Homburger: "Von Vermasseln kann keine Rede sein." Es sei legitim, "dass jede Seite darauf hinweist, was sie im Koalitionsvertrag durchgesetzt hat".

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.