Die Fantastischen Vier erhalten die 1LIVE KRONE 2009 für ihr Lebenswerk

Die Fantastischen Vier: Thomas D., Moderatorin...

Image via Wikipedia

Köln (ots) – Die 1LIVE KRONE 2009 für das Lebenswerk geht an Die Fantastischen Vier. Der Preis wird alljährlich von der 1LIVE Redaktion vergeben. "Seit 20 Jahren sind Die Fantastischen Vier im Geschäft und ebneten mit ihrer Musik, dem deutschsprachigen Hip-Hop, den Weg aus der Subkultur zu einem großen Publikum. Mit Hits wie ‚Sie ist weg‘, ‚Tag am Meer‘, ‚MfG‘, ‚Troy‘ oder ‚Einfach sein‘ haben Die Fantstischen Vier musikalische Maßstäbe in der deutschsprachigen Popmusik gesetzt und sie durch sprachliche Innovationen geprägt. Deshalb haben Die Fantastischen Vier die 1LIVE Krone für das Lebenswerk mehr als verdient",  so 1LIVE Musikchef Andreas Löffler. Die Preisverleihung "1LIVE Krone 2009" findet am 3. Dezember in der Jahrhunderthalle in Bochum statt.

Schon früh verstanden es Die Fantastischen Vier, wie man sich als Band in Interviews und Musikvideos auf kreative Art und Weise in Szene setzen kann. Mit 1LIVE sind sie darüber hinaus sehr eng verbunden: Legendär ihre Gast-Moderation in der Sendung "1LIVE Sonderbar" und ihr unvergessener Auftritt beim Radiokonzert der "1LIVE Luftbrücke" 2004 in der Landesvertretung NRW in Berlin. Die Fantastischen Vier gelten als Wegbereiter und zugleich prominenteste Vertreter des deutschsprachigen HipHop. Aufgewachsen im Südwesten der Republik, wo durch die Präsenz der US-Armee viel Black Music zu hören war, lernten die Jugendfreunde Smudo und Andy die ersten Musikproduktionstricks. Auf Schülerparties wagten sie erste Rap-Versuche. Ende der 1980er Jahre begannen And. Ypsilon, Michi Beck, Smudo und Thomas D. das Phänomen HipHop für die hiesigen Verhältnisse zu übersetzen. "We come from the Mittelstand", sagten sie später zu ihren Wurzeln. Ausgerechnet bei einem ausgedehnten USA-Trip entdeckten Smudo und Thomas D. die eigene Muttersprache für ihre Musik. Im Sommer 1989 gründeten sie daraus Die Fantastischen Vier. Anfang der 1990er wurde es  ernst: Die Fantastischen Vier ergatterten einen Plattenvertrag. 1991 erschien das Debütalbum "Jetzt geht’s ab". In ihrer frühen Phase bestimmten leichtfüßige Sounds und verspielte Lyrics die Musik der Fantastischen Vier. Das zweite Album "Vier gewinnt" (1992) brachte den großen Durchbruch: Die Single "Die da" schoss in die Top Ten. "It’s HipHop and deutsch" titelte der britische Guardian im Mai 1993 und mit einem Mal war HipHop in deutscher Sprache salonfähig geworden. Über die Jahre folgten erfolgreiche Alben wie "Die vierte Dimension" (1993) mit Singles wie "Ein Tag am Meer", "Lauschgift" (1995) mit dem Nummer-1-Hit "Sie ist weg", "4:99" mit "MFG","Viel" mit "Troy" (2004) und "Fornika" (2007) mit "Ernten was wir säen". Bis heute begeistern Die Fantastischen Vier die Fans vor allem auch als Live-Band: Im Sommer dieses Jahres spielten sie vor 60.000 Fans in ihrer Heimatstadt Stuttgart. Silvester tritt die Band, präsentiert von 1LIVE, noch einmal mit dem 80-köpfigen klassischen Orchester im Kölner Stadion auf.

Die Entscheidung, wer mit der 1LIVE KRONE 2009 für das Lebenswerk ausgezeichnet wird, fällt die 1LIVE Redaktion. In den vergangenen Jahren ging dieser Preis an Herbert Grönemeyer, Rio Reiser, Nena, Westernhagen, Nina Hagen, Annette und Inga Humpe, Udo Lindenberg, Die Toten Hosen sowie Die Ärzte. Über die Preise in sechs weiteren Kategorien entscheiden die 1LIVE Hörer per Internetvoting auf www.1live.de.

Reblog this post [with Zemanta]

Comments are closed.