Massenschlägerei im „Fat Mexican“ – Hells Angels gegen Bandidos

Bilder: unkreativ.net

Bilder: unkreativ.net

Duisburg – Eine Massenschlägerei zwischen Hells Angels und Bandidos hat das Lokal Fat Mexican verwüstet. 50 mit Schlagstöcken bewaffnete Männer betraten das Lokal gegen 21:10 Uhr und warfen eine Rauchbombe. Die Inneneinrichtung des Lokals wurde daraufhin vollständig zerstört. Bevor die Polizei vor Ort eingreifen konnte war die Schlägerei jedoch schon wieder beendet, die ca. 150 Beteiligten konnten von den Einsatzkräften getrennt werden. Das Gelände um das Lokal „Fat Mexican“ wurde weiträumig abgeriegelt; die Auffahrt zur L 56 blieb allerdings geöffnet.

Anfragen des Xtranews-Teams an den Ansprechpartner derPolizei vor Ort nach weiteren Details des Tathergangs blieben unbeantwortet – trotz des Hinweises auf Paragraph 4bb2f LPrG NRW.  Der massive Polizeieinsatz erinnert an die zweite Anti-Israel-Demo der HDR Anfang des Jahres in Hochfeld. Vorort sind etwa 30 Streifenwagen und 20 Mannschaftswagen und natürlich der obligatorische Videoüberwachungswagen. Etwa an der Stelle, wo vor drei Wochen ein Bandidos-Mitglied eiskalt erschossen wurde, stehen die Einsatzkräfte in Doppelreihen, wobei die Szene durch die vielen Einsatzwagen, schlecht einsehbar ist.

Ob die Schlägerei im Zusammenhang mit der Ermordung eines Bandidos-Mitglieds am 08.10. vor dem Fat Mexican steht ist durchaus wahrscheinlich, noch gibt es allerdings keine Indizien dahingehend. Mit einem Gegenschlag der Bandidos kann jedoch wohl in den nächsten Tagen gerechnet werden, da die Gruppen schon seit Jahren einen sogenannten Rocker-Krieg gegeneinander führen.

[wp_geo_map]Reblog this post [with Zemanta]

4 thoughts on “Massenschlägerei im „Fat Mexican“ – Hells Angels gegen Bandidos

  1. Unglaublich, wie oft man in Presse und Medien etwas von den Bandidos und den Hell’s Angels mitbekommt. Da scheint sich wirklich etwas zusammenzubrauen.