Schweinegrippe – 60 Prozent der Deutschen wollen sich nicht impfen lassen

Schweinegrippe auf der Streetparade
Image by Perspectix via Flickr
Hamburg (ots) – Seit gestern ist der Impfstoff gegen die Schweinegrippe verfügbar. Doch wie eine repräsentative Exklusiv-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift DAS NEUE ergab, will sich ein Großteil der Deutschen erstmal nicht impfen lassen. 60 Prozent sagen ‚Nein‘ zu einer Impfung. Nur 13 Prozent sagen ‚Ja‘. Die restlichen 27 Prozent sind noch unentschlossen.
Für drei Viertel der Befragten (75 Prozent) ist die Angst vor den Nebenwirkungen ein Grund für die Zurückhaltung. Nur 25 Prozent gaben an, dass sie keine Angst haben. 89 Prozent der Deutschen glauben nicht, dass sie sich überhaupt mit der Schweinegrippe anstecken werden. Lediglich 11 Prozent fürchten sich vor einer Ansteckung.
Das Hamburger Institut Gewis befragte im Auftrag von DAS NEUE 1074 Frauen und Männer im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Hamburg (ots) – Seit gestern ist der Impfstoff gegen die Schweinegrippe verfügbar. Doch wie eine repräsentative Exklusiv-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift DAS NEUE ergab, will sich ein Großteil der Deutschen erstmal nicht impfen lassen. 60 Prozent sagen ‚Nein‘ zu einer Impfung. Nur 13 Prozent sagen ‚Ja‘. Die restlichen 27 Prozent sind noch unentschlossen.

Für drei Viertel der Befragten (75 Prozent) ist die Angst vor den Nebenwirkungen ein Grund für die Zurückhaltung. Nur 25 Prozent gaben an, dass sie keine Angst haben. 89 Prozent der Deutschen glauben nicht, dass sie sich überhaupt mit der Schweinegrippe anstecken werden. Lediglich 11 Prozent fürchten sich vor einer Ansteckung.

Das Hamburger Institut Gewis befragte im Auftrag von DAS NEUE 1074 Frauen und Männer im Alter von 18 bis 65 Jahren.

Comments are closed.