Kölner Stadt-Anzeiger: Schlussberatungen ohne Koch und Wulff

Roland Koch, State Premier of Hesse (Germany),...

Image via Wikipedia, Fotograf: Armin Kübelbeck

Köln (ots) – Die Ministerpräsidenten von Hessen und Niedersachsen, Roland Koch und Christian Wulff (beide CDU), haben an den Schlussberatungen der großen Koalitionsrunde zur Steuerpolitik in der Nacht von Freitag auf Samstag nicht teilgenommen und fühlen sich deshalb an die Beschlüsse unter Umständen nicht gebunden. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Online-Ausgabe) unter Berufung auf Verhandlungsteilnehmer. Koch und Wulff hatten sich zuvor zu allzu großen Steuersenkungen kritisch geäußert. Der sächsische CDU-Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz will nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ möglicherweise beim Kleinen Parteitag der CDU in Berlin seine Bedenken gegen den Koalitionsvertrag vortragen. Vaatz hatte bei der Sitzung des CDU-Bundesvorstandes am Samstag gegen den Koalitionsvertrag gestimmt, aber bisher öffentlich keine Gründe genannt.

2 thoughts on “Kölner Stadt-Anzeiger: Schlussberatungen ohne Koch und Wulff

  1. Hallo Kuebi,

    das Bild ist so verlinkt gewesen, dass es auf das „Original“ bei Wikipedia nebst Lizenz verweist. Allerdings fehlte die Nennung des Fotografen, das habe ich soeben korrigiert.

    Ich bitte das Versehen zu entschuldigen 🙂