Kölner Stadt-Anzeiger: Barroso erstaunt über Berufung Oettingers

Günther H.
Image via Wikipedia

Köln (ots) – EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich am Samstag telefonisch bei deutschen Europapolitikern nach der Nominierung des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger (CDU) für das Amt eines EU-Kommissars erkundigt und dabei sein Unverständnis über die Personal-entscheidung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zum Ausdruck gebracht. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Montag-Ausgabe). In einem Telefonat fragte Barroso demnach: „Was soll das?“ In Brüssel wurde die Entscheidung  der Zeitung zufolge „mit Erstaunen“ aufgenommen. Ein deutscher CDU-Europa-abgeordneter sagte: „Mit der Lösung hat kein Mensch gerechnet, nicht einmal Oettinger selbst.“ Der ehemalige Präsident des Europaparlaments, Hans-Gert Pöttering (CDU), lobte Merkels Personalauswahl hingegen. Oettinger sei „ein überzeugter Europäer“, der „seine Sache gut machen“ werde.

Comments are closed.