Polizei Duisburg: Mordkomission zum Tathergang Neckarstraße

Duisburg (ots) – Die Ermittlungen der Mordkommission ergeben im Fall des Tathergangs bei der Neckarstraße, bei der zwei Polizisten verletzt wurden nun folgendes Bild: Eine 27jährige Frau hatte die Polizei um Hilfe gerufen, da ein ehemaliger Bekannter sie bedrohte. Die eintreffende Streifenwagenbesatzung sprach zunächst den 27jährigen Mann an und die Beamten wollten bei ihm eine Identitätsfeststellung durchführen. Dabei bemerkte der 49jährige Polizeikommissar eine Schusswaffe im Hosenbund des Mannes, der nun flüchten wollte. Er kam nach wenigen Schritten zu Fall.

Beim Versuch ihn festzunehmen, gab er offenbar am Boden einen Schuss ab. Das Projektil traf ihn in den Kopf und durchschlug anschließend die Hand des Polizeikommissars. Danach traf es die 32jährige Polizeikommissarin in den Oberkörper. Bei den Verletzten besteht keine Lebensgefahr. Aus den Dienstwaffen der Beamten ist kein Schuss abgefeuert worden.

Comments are closed.