Kölner Stadt-Anzeiger: Datenschützer Schaar fordert von Internetanbietern besseren Schutz der Nutzer

Köln (ots) – Der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat angesichts jüngster Spähaktionen bei E-Mail-Nutzern an die Verantwortung von Bürgern und Providern appelliert. "Je mehr wir uns im Internet tummeln, je mehr wir dort chatten, einkaufen oder unseren Kontostand überprüfen, desto attraktiver wird das Internet auch für Kriminelle", sagte er dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Samstag-Ausgabe). "Hier ist natürlich jeder gefordert, seinen PC ausreichend zu sichern." Allerdings seien "auch die Internetanbieter in der Pflicht, die User hierbei zu unterstützen", so Schaar. "Mehr noch: wer ein Daten-Leck bemerkt, muss seit dem 1. September 2009 auch die betroffenen User informieren, damit sich diese schützen können."

Comments are closed.