Der Tagesspiegel: Demjanjuk klagt in Karlsruhe

Berlin (ots) – Der mutmaßliche NS-Mordhelfer John Demjanjuk will seinen Strafprozess in letzter Minute vom Bundesverfassungsgericht stoppen lassen. Demjanjuks Anwalt Ulrich Busch sagte dem "Tagesspiegel" (Freitags-Ausgabe), er werde bis diesen Freitag Verfassungsbeschwerde gegen die Ende November geplante Eröffnung der Hauptverhandlung vor dem Landgericht München erheben. Per Eilverfahren will er zudem erreichen, dass Demjanjuk auf freien Fuß kommt. "Mein Mandant hat in Israel über sieben Jahre Haft verbüßt. Eine höhere Strafe
{ad#mitte]
ist jetzt nicht zu erwarten. Weil die israelische Haft angerechnet werden muss, entfällt der staatliche Strafanspruch", sagte Busch. Zudem habe sein Mandant kaum eine Chance, das Ende des Prozesses zu erleben.

Comments are closed.