Umfrage: Medizinischer Fortschritt und die Beschäftigung mit neuen Medien hält jung

Baierbrunn (ots) – Schöner leben im Seniorenalter? Die Älteren von heute sind fitter als früher, meinen die Deutschen. Sowohl die medizinische Versorgung als auch die Beschäftigung mit neuen Technologien und Medien halte sie jung. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen GfK-Umfrage im Auftrag der "Apotheken Umschau". Die große Mehrheit (91,4%) sagt, die Lebensqualität im Alter sei wegen der modernen Medizin und mehr Serviceangeboten sogar gestiegen. Neun von zehn Befragten (90,1%) führen an, die Älteren von heute seien anders aufgewachsen und hätten andere Ansprüche an ihr Leben als die Generationen vor ihnen. Acht von zehn (83,6%) sehen den Grund für geistige Frische im Alter in der

Möglichkeit, sich über die Medien auf dem Laufenden zu halten und über alles zu informieren. Auch die Auseinandersetzung mit neuen Entwicklungen (77,1%) und Technologien halte geistig jung. Sieben von zehn Befragten (70,2%) meinen, man müsse heute weniger körperlich arbeiten, so dass man später auch körperlich fitter sei

Comments are closed.