Meinung: 20 Minuten in knapp 6 Jahren

Logo der Universität Duisburg EssenEs ist eine simple Feststellung mit der dieser Artikel beginnen soll: „Die Universität Duisburg-Essen (kurz: UDE oder Uni DuE) wurde am 1. Januar 2003 durch eine Fusion der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg und der Universität-Gesamthochschule Essen gegründet.“ Steht so in der Wikipedia und ist damit also wahr.

Und endlich, so lässt die Uni es vermelden, wächst zusammen was zusammen gehört, wurden die unzähligen Jahre des studentischen Missmutes gehört, wurden – man glaubt es kaum – endlich mal Tatsachen geschaffen für diejenigen, die von dem einen Campus zum anderen pendeln müssen. Jauchzet, frohlocket! Es gibt (fast) ab sofort eine Direktverbindung zwischen Essen und Duisburg. Jedenfalls hat das die Uni am heutigen Montage per Pressemitteilung verkündet:

Einen neuen Buspendelverkehr zwischen Duisburg und Essen können Studierende und Mitarbeiter der Universität Duisburg-Essen (UDE) ab dem 12. Oktober nutzen. Innerhalb von rund 20 Minuten sind sie dann am jeweils anderen Standort.

Und alle so: Yeaahh! Fünfmal am Tag sogar kann man jetzt ganz bequem in den Bus am Campus Duisburg einsteigen und ist ruckzuck in 20 Minuten am Campus in Essen! Das ist natürlich, man muss es an dieser Stelle würdigen, ein Riesenschritt vorwärts in die Zukunft, monumentalerweis. Anstatt mit dem Bus zum Bahnhof, dann dort in den Zug, dann in die U-Bahn oder vom HBF Essen laufen – oder umgekehrt. Das ist wirklich grandios, ohne Frage.

Man kann diesen Service – der erstmal, versteht sich, nur testweise eingeführt wird, wenn er denn angenommen wird soll er zu einer festen Einrichtung werden – sogar aus den regulären Haushaltsmitteln bezahlen. Dafür werden keine Studiengebühren verwendet, nein, die UDE hat offenbar irgendwo noch Geldmittel locker machen können und spendiert den Studierenden jetzt endlich etwas, was dafür sorgt, dass die Campi noch enger zusammenwachsen sollen. Toll. Und in den nächsten sechs Jahren kriegen wir das dann auch hin, dass der Bus öfters als fünf Mal am Tag fährt. Ganz sicher. Natürlich sind die ganzen Kurse, die man so belegen muss, dann auch pünktlich so um 16:00 Uhr zu Ende, so dass man dann halt keinen späteren Bus mehr braucht. Garantiert.

Comments are closed.