Hückelhoven – Leiche in Waldstück gefunden Zeugen dringend gesucht

Hückelhoven (ots) – Am Nachmittag des 28. September fand ein Spaziergänger eine Leiche in einem Waldstück zwischen den Ortschaften Altmyhl und Myhl und informierte die Polizei. Sofort wurde von den Beamten der nähere Bereich abgesperrt und die Ermittlungen aufgenommen. Bei der aufgefundenen toten Person handelt es sich um eine Frau, die erhebliche Verbrennungen aufwies. Die Mordkommission aus Aachen begann noch am Nachmittag mit der Spurensicherung, die bis zum heutigen Tag andauerte. Dabei wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt, dessen Besatzung Foto- und Filmaufnahmen vom Tatort fertigte. Schon auf Grund der Auffindesituation und der Verbrennungen an der Leiche musste davon ausgegangen werden, dass die Frau einem Verbrechen zum Opfer gefallen war. Dies ist inzwischen durch die ersten Ergebnisse der Obduktion bestätigt worden. Weiter steht fest, dass die Frau über 25 Jahre alt, etwa 158cm groß und schlank war. Sie hatte grau/rot getönte, etwa 20cm lange Haare. Ihre Identität und der Todeszeitpunkt

konnten bisher noch nicht festgestellt werden. Ebenfalls ist unbekannt, ob die Frau am Fundort ums Leben kam oder an anderer Stelle getötet wurde. Hierzu dauern die Ermittlungen noch an. Auch wurde der Polizei bisher keine vermisste Person gemeldet, die mit dieser Tat in Verbindung stehen könnte. Es werden dringend Zeugen gesucht, die im Bereich der Altmyhler Straße, zwischen Altmyhl und Myhl, Beobachtungen gemacht haben, die mit diesem Fall in Verbindung stehen könnten. Alle Informationen, mögen sie dem Einzelnen im Augenblick auch noch so unwichtig erscheinen, können der entscheidende Tipp für die Klärung dieser Tat sein. Hinweise bitte an die Mordkommission, Tel.: 02452-9205805 oder die Polizei in Heinsberg, Tel.:02452 92 00.

Comments are closed.