Verdi warnt vor riesiger Erzieher-Lücke – 50 000 Pädagogen fehlen bald in Kitas und Horten

Bremen (ots) – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat vor einer massiven Lücke bei Erziehern und Pädagogen in Kindertagesstätten gewarnt. „Wir laufen im dem Bereich auf eine Lücke von rund 50 000 Erzieherinnen und Erzieher in den nächsten Jahren zu“, sagte Verdi-Chef Frank Bsirske dem „Weser Kurier“ (Montagausgabe). „Wenn der Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz ab 2013 erfüllt werden soll, reichen 7500 Erzieherinnen pro Jahr, die aus der Berufsausbildung kommen, hinten und vorne nicht.“ Wenn dieser Rechtsanspruch umgesetzt werden soll, könne der Bedarf

an Betreuung mit dieser Zahl an ausgebildeten Erziehern nicht qualitativ hochwertig abgedeckt werden, sagte Bsirske. Der Verdi-Chef bemängelte zudem die hohe Quote von acht bis neun Prozent von Jugendlichen, die die Schulen ohne Abschluss verließen. Bei Migranten seien bis zu 20 Prozent. „Das nenne ich eine Bildungskatastrophe“, sagte der Verdi-Chef und forderte mehr Investitionen in Bildung.

Comments are closed.