Duisburg: Betonstücke fielen auf den Bürgersteig

Duisburg – Viel Glück hatten heute die Spaziergänger, die aufgrund des tollen Wetters einen Bummel durch die Innenstadt gemacht haben. An der Straßenecke „Am Buchenbaum“ und Mercator Straße, in dem Gebäude in dem die Santander-Bank untergebracht ist, fielen mehrere Aktenkoffer große Fassadenbauteile auf den Bürgersteig. Die Ursache, warum Betonstücke aus der vierten und fünften Etage des Geschäftshauses rausgebrochen sind, ist zurzeit noch ungeklärt. Die Polizei, die kurz nach dem Vorfall Vorort

war, sperrte das betroffene Areal ab, sodass die Feuerwehr weitere lose Betonstücke aus der Hauswand entfernen konnte. Dadurch war kurzzeitig der Verkehr auf der Mercator Straße Richtung Hauptbahnhof vollständig zum Erliegen gebracht.
Ein anwesender Anwohner kommentierte den Vorfall mit den Worten: „Das hätte eine Katastrophe werden können“.

Die Fotos sind mit einer Handkamera aufgenommen und haben deshalb eine schlechte Qualität

b5

b4

b3

b1

b6

2 thoughts on “Duisburg: Betonstücke fielen auf den Bürgersteig

  1. Boahh, dass hätte ja echt böse ausgehen können. Man stelle sich nur mal vor, da wären Kinder vorbei gelaufen. Grade die Mercatorstraße ist ja immer voll mit Menschen…